Aktuelles

Heizkostenzuschuss 2018/2019

Für die Heizperiode 2018/2019 kann auch heuer wieder der Heizkostenzuschuss des Landes Oberösterreich beantragt werden. Hier erfahren sie Näheres über die Richtlinien.

Höhe: € 152,00

Auszahlungszeitraum:  
7. Jänner bis 12. April 2019

Einkommensgrenzen:
Alleinstehende: € 909,42
Ehepaare/Lebensgemeinschaften: € 1.363,52
Je Kind: € 169,39
Erwachsenes Kind: € 909,42 (selbsterhaltungsfähig, im gem. Haushalt)
Lehrling: € 221,08

(Nettoeinkommen aller tatsächlich im Haushalt/in der Wohnung lebenden Personen)
NEU - DSGV-Zusatzblatt: Unterschrift aller im Haushalt lebenden Personen mit eigenem Einkommen.


Kriterien:
Hauptwohnsitz
- Wohnung muss in OÖ und ständig bewohnt sein
- Hauptwohnsitz muss während des Antragszeitraumes gegeben sein und zumindest für die Dauer 
  von zwei Monaten bestehen bzw. bestanden haben.
- Keinen Anspruch auf einen Zuschuss haben Mindestsicherungsbezieher und Asylwerber.

 


EINKOMMENSERMITTLUNG

Einkommen = alle zur Deckung des Lebensbedarfes bestimmten Leistungen
- Arbeitslohn
- Allfällige Abfertigungszahlungen
- (Witwen/Waisen-)Pension einschl. allfälliger Ausgleichszulage
- Zusatzrente
- Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft
- Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
- Sonst. Vermögenswerte jeweils ohne Abzug allfälliger zu deren Erhaltung getätigter Aufwendungen
- Familienunterhalt/Wohnkostenbeihilfe nach Heeresgebühren-/Zivildienstgesetz
- Kinderbetreuungsgeld inkl. allfälligem Zuschuss zum Kinderbetreuungsgeld
- Arbeitslosenunterstützung
- Notstandshilfe
- Unfallrente
- Selbsterhaltungsstipendium einschl. einer ev. anfallenden Familienbeihilfe
- Einkünfte bei "freien Dienstnehmern" und "neuen Selbständigen" abzügl. Sozialversicherungsbeitrag
- Gerichtlich festgelegte Unterhaltszahlungen bei Trennung/Scheidung mit Ausnahme des Kindesunterhaltes (Alimente)

Vom Einkommen in Abzug zu bringen:

- Unterhaltsleistungen für geschiedene Ehepartner (auch in Alten-/Pflegeheim)
- Alimente für Kinder
- Bei getrennt lebenden Ehepartnern nur dann, wenn gerichtlich festgelegt

Nicht zu berücksichtigen:

- Sonderzahlungen (13./14. Bezug, Urlaubs-/Weihnachtsgeld)
- Familienbeihilfe einschließlich Kinderabsetzbetrag
- Stipendien für Unterhaltsberechtigte
- Pflegegeld
- Wohnbeihilfe
- Kinderbetreuungsbonus des Landes OÖ sowie PVA
- Lehrlings-/Ausbildungsentschädigungen (Freibetrag von € 221,08)
- Grundrente nach KOVG/OFG
- Aufwandsentschädigungen (Kilometergeld, ...)
- Erhaltener Kindesunterhalt (Alimente)


Für nähere Auskünfte stehen Ihnen Frau Kroiss (07673 / 2455 DW 11) und Frau Kirchweger (07673 / 2455 DW 16) gerne zur Verfügung.